Rezept

Weißer
Riesen-
bohnensalat

Kurz nach unserer Eröffnung überraschte uns Hatice im Laden mit diesem leckeren Bohnensalat aus weißen Riesenbohnen, den es bei uns jetzt regelmäßig gibt.

Patricks weißer Riesenbohnensalat frei nach Hatice

Zutaten:

500 g Weiße Riesenbohnen
200 g Tahin
80 – 90 ml Limettensaft
Wasser
500 g Zwiebeln
1 Bund Petersilie
3 TL gemahlener Cumin
Schwarzer Pfeffer
1 TL Salz
optional 1 TL Sumach

So geht’s:

Die Weißen Riesenbohnen (wirklich die „Riesen“) über Nacht in reichlich Wasser quellen lassen. Am nächsten Tag mehrfach gut abspülen und in UNgesalzenem Wasser 30-45 Minuten cremig weich kochen. Am besten immer mal kontrollieren. Da muss man den Bereich zwischen „noch bissfest“ und „zerfallen“ treffen. Wie bei allen Bohnenkernen ist es wichtig, nur völlig durchgegarte Bohnen zu essen, da das giftige Phasin erst dann komplett eliminiert ist. Im Schnellkochtopf etwa 8-9 Minuten (bei erreichtem Druck und langsamer Abkühlung ohne schnelles Ablassen des Dampfes).

Währenddessen 200 g Tahin mit 80-90 ml Limettensaft (etwa 3 Stück ausgepresst oder unser Voelkel Saft) und 200 ml Wasser glattrühren. Merkwürdigerweise wird das Tahin mit dem Limettensaft erstmal irgendwie zäh, das gibt sich aber zusammen mit dem Wasser.
Gewürzt wird mit 3 TL gemahlenem Kreuzkümmel (Cumin) und schwarzem Pfeffer aus der Mühle. Dazu relativ viel Salz (etwa 1 TL je nach Geschmack, ich nehme meist etwas mehr nachdem der Salat etwas durchgezogen ist), da die Bohnen ja ohne Salz gekocht wurden.

500 g Rote Zwiebeln (ideal sind die im Sommer erhältlichen Tropea Ziebeln aus Italien) fein (aber nicht zu fein) in Ringe oder halbe Ringe schneiden. Je nachdem wie groß die Zwiebeln sind.
Mindestens ein Bund Petersilie (glatt oder kraus ist Ansichtssache) hacken und mit den Bohnen und den Zwiebeln mit der Tahin-Sauce vermengen.
Nachdem alles gut durchgezogen ist, sollte man nochmals abschmecken, da die Bohnen gut Würze aufnehmen. Geschmacklich und farblich sehr schön passt übrigens auch noch 1 TL Sumach dazu. Gibt den letzten Pfiff. Ich persönlich mag auch etwas Minze im Salat, was aber echt Geschmacksache ist.

Guten Appetit!

 

Angebatzter

Angebatzter

Pünktlich zum Oktoberfest gibt es mein Rezept für den Brotaufstrich „Angebatzter“, der bei mir ganz ohne Milchprodukte auskommt.

mehr lesen
Linsengemüse mit Gnocchetti

Linsengemüse mit Gnocchetti

Linsen sind wirkliche Tausendsassa in der Küche. Heute gibt es ein schnelles, leckeres und preiswertes Linsengericht, das bei allen gut ankam.

mehr lesen
Hellas Linsensalat

Hellas Linsensalat

Es wird heiß diese Woche, ein guter Zeitpunkt diesen leckeren und erfrischenden Linsensalat zu machen.

mehr lesen